Entschieden für
Christus

Der Südwestdeutsche Jugendverband „Entschieden für Christus“ (EC) e.V. ist eine selbständige Jugendorganisation innerhalb der Evangelischen Landeskirche und zugleich Teil einer weltweiten Bewegung. Ziel unserer Arbeit ist, dass Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene Jesus Christus kennenlernen und von seiner Liebe für uns Menschen erfahren. Dies geschieht sowohl bei regelmäßigen Events als auch in unseren wöchentlichen Kreisen, die der Kern unserer Arbeit sind. Nicht jeder Ort hat eine eigene Jugendarbeit – diese „weißen Flecken“ auf der Landkarte möchten wir unterstützen und voran bringen. Der Südwestdeutsche Jugendverband [SWD-EC-Verband] ist einer der 17 Landesverbände, die im Deutschen EC-Verband zusammengeschlossen sind. Vor Ort arbeiten wir als EC-Jugendarbeiten in erster Linie mit Landeskirchlichen Gemeinschaften, Kirchengemeinden und Stadtmissionen zusammen. Unsere Arbeit ist überwiegend ehrenamtlich organisiert und wird durch Spenden finanziert. In 13 Kreisverbänden vereint der SWD-EC-Verband inzwischen 125 Jugendarbeiten. In über 30 weiteren Orten sind wir zusätzlich aktiv. Vor Ort wird in jedem EC ein Jugendkreis angeboten. Darüber hinaus finden wöchentlich mehr als 100 Teenkreise sowie über 400 Jungscharen und Kinderkreise statt. In Württemberg, Baden, Franken und in der Pfalz werden somit jede Woche über 11.000 Kinder und Jugendliche erreicht. Neben zusätzlichen zahlreichen Schulungen und Events sind über 6000 Teilnehmer auf Zeltlagern, Camps und Freizeiten dabei. Der Fokus bleibt aber auf den wöchentlichen Kreisen – denn ohne nachhaltige Arbeit vor Ort verläuft das meiste im Sand. Mitgliedschaft oder Konfessionszugehörigkeit setzen wir nicht voraus. Jeder ist willkommen!

Als Südwestdeutscher Jugendverband "Entschieden für Christus" (EC) e.V. haben wir uns vier grundsätzlichen Leitlinien verschrieben. Sie sind die Basis unserer Jugendarbeit und verbinden uns mit allen EC-Verbänden in Deutschland und der Welt.

Wir leben für Jesus Christus

"EC" heißt nicht nur, ein Leben für Jesus Christus zu leben, sondern birgt auch einen Auftrag. Ein lebendiger Glaube fordert uns zum verbindlichen, missionarischen und diakonischen Einsatz heraus. Genauso hat es Jesus Christus vorgelebt und genauso ist es in unseren Grundsätzen verankert.

Mit großer Mehrheit wurden in Kassel am 07.10.2017, im Rahmen der Vertreterversammlung des Dt. EC Verbandes, die neuen Grundtexte der EC Bewegung in Deutschland beschlossen. Mit dieser Abstimmung konnte nun ein mehrjähriger Prozess mit vielen ausführlichen Diskussionen in unterschiedlichsten Gremien und auf allen Ebenen erfolgreich abgeschlossen werden.

Anpassung der Sprache

Ziel der Vertreterversammlung war es in dem langen Prozess, die Texte zu schärfen und sich wieder stärker in Richtung der ursprünglichen Texte zu bewegen. Insbesondere durch die Anpassung der Sprache soll es der aktuellen Generation junger Menschen möglich sein, die Worte besser zu verinnerlichen und diese auch gerne zu sprechen.

Die neuen Grundtexte bestehen aus den 4 Grundsätzen und dem EC Versprechen, welches das EC Bekenntnis ersetzt. Die vier EC Grundsätze sind nun von größerer Klarheit und besserer Einprägsamkeit. Sie beschreiben, dass wir EC-ler diakonischen Auftrag in der Welt wahrnehmen. Mit dem EC Versprechen soll der ursprüngliche Charakter einer Selbstverpflichtung in den Mittelpunkt rücken.

EC-Versprechen

Unter dem EC-Versprechen verstehen wir ein Gebet, das grundsätzliche Glaubensaussagen griffig zusammenfasst. Unser EC-Versprechen ist nicht auf eine Organisation oder eine Gruppierung ausgelegt. Jeder Christ sollte es unterschreiben können. Es bringt sowohl unseren Glauben, als auch unseren Auftrag in dieser Welt auf den Punkt und ist somit ein echtes Fundament, auf das sich alle EC-ler berufen können. Seine Kürze soll zum Mitbeten aber auch zum persönlichen Gebrauch einladen.

Jufa - Lobpreis / worship

Ziele

Tolle christliche Veranstaltungen sind für junge Menschen sehr wichtig, aber wenn es vor Ort nicht weitergeht, verläuft das Gehörte wieder im Sand.

Deshalb liegt unser großes Ziel darauf, dass Kinder und Jugendliche in ihrer erreichbaren Umgebung eine Jungschar, Teenkreis oder Jugendkreis besuchen können, um mit jungen Menschen ihres Alters gemeinsam den Glauben an Jesus erleben zu können.

Junge Menschen sollten darin geschult werden, als Christen unter ihren Freunden, Mitschülern und Arbeitskollegen zu leben und ihnen das Evangelium weiterzugeben. Gerade in unserem Jahrzehnt, in dem die Clique die entscheidend prägende soziologische Gruppe ist, gewinnt das eine ungeahnte Aktualität.

Unser Leitbild:

Die EC-Arbeit in Deutschland hat den Auftrag,
junge Menschen zu Jüngern zu machen
und sie zu prägenden Persönlichkeiten heranzubilden,
durch die wiederum Menschen ihrer Generation zu Jüngern werden.

 

Jufa mit Armin Hassler, Patrick Veihelmann, Frank Walz und Martin Auch
Teennight - Eine Nacht für Teens auf dem Dobel

Mitgliedschaft

Wir vom SWD-EC denken: Bei uns Mitglied zu sein ist echt genial. Warum ist uns Mitgliedschaft so wichtig, was bedeutet sie für die Arbeit vor Ort? Welche Vorteile bringt sie dir und deiner Jugendarbeit? Mit einer Mitgliedschaft soll zum Ausdruck gebracht werden: "Ich bin dabei. Ich wachse rein und beteilige mich!"

Der SWD-EC-Verband ist mehr als ein Verein. "EC" steht für Lebensstil und Leidenschaft. EC bedeutet gegenseitiges Nehmen und Geben, Korrigieren und Ermutigen. EC heißt auch: Leben in Gemeinschaft. Im EC übernehmen junge Menschen Verantwortung. Gemeinsam wagen wir Neues. Gemeinsam scheitern wir. Gemeinsam stehen wir wieder auf. Gemeinsam gehen wir weiter.

Du entscheidest mit darüber, was in deiner EC-Jugendarbeit dran ist und angepackt werden soll.
Du erlebst die Weihestunde mit und bist damit Teil einer ganz besonderen geistlichen Gemeinschaft.
Du sprichst gemeinsam mit den anderen das EC Versprechen und richtest danach dein Leben aus. Das hilft dir, den Weg der Nachfolge zu gehen und im Glauben zu wachsen. 

Du stärkst durch deine Mitgliedschaft den SWD-EC-Landesverband, wirst Teil einer weltweiten Bewegung und hast an vielen Orten in Deutschland einen Anlaufpunkt.
Für all das steht deine ganz persönliche Mitgliedskarte.

Interessiert?

Wenn du Mitglied werden möchtest, sprich einfach deine Jugendarbeitsleiter an. Er oder sie wird dir alles Weitere erklären.
Falls du dich nicht für einen längeren Zeitraum verpflichten kannst oder willst: Kein Problem, es gibt keine Mindest-Mitgliedsdauer. Probier es doch einfach mal aus!

 

Statements

„ICH BIN EC-MITGLIED, weil es sich lohnt, sich aktiv für den Bau am Reich Gottes einzusetzen. Als Mitglied habe ich die Möglichkeit, meine Gedanken und Ideen noch mehr an die Jugendarbeit vor Ort weiterzugeben und mich so direkt zu beteiligen.“
Michael Bauer, EC Aichelberg

„ICH BIN EC-MITGLIED, weil ich dadurch die beste Möglichkeit habe, die Jugendarbeit in meinem Ort aktiv mitzugestalten. Mitgliedschaft bedeutet: Mitten drin, statt nur dabei.“
Christoph Krieger, EC Dombühl

„ICH BIN EC-MITGLIED, weil ich spüre, dass Gott mich und meine Gaben auf diese Weise gebrauchen kann und will – und es mir und meinem Glauben gut tut.“
Jan Westermann, EC Weingarten

„ICH BIN EC-MITGLIED, weil der EC meine Jugend geprägt und meinem Glauben ein Zuhause gegeben hat. Darum wollte ich mit meiner Jugendarbeit »feste Sache« machen und durch eine Mitgliedschaft meine Zugehörigkeit ausdrücken.“
Hannah Kaiser, EC Königschaffhausen

„ICH BIN EC-MITGLIED, weil ich Jesus in meiner Gemeinde groß machen will! Ich gehöre zu der „Gründer- Generation“ des EC Freiamt und freue mich über das, was Gott in den letzten 10 Jahren bewegt hat. Nach der ICH GLAUB‘S-Woche 2004 entstanden ein Teenkreis und schließlich ein Jugendkreis. Die Struktur des ECs half uns, eine Jugendarbeit auf die Beine zu stellen, die in Zusammenarbeit mit unserer Kirchengemeinde viele Früchte trägt! Gott sei Dank!“
Ellena Grafmüller, EC Freiamt