Bei traumhaftem Bikerwetter und in chilligem Outdoor-Ambiente feierten am Sonntag  über 230 Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer in Sterneck / Freudenstadt mit einem Gottesdienst das 30-jährige EC-MOT-Jubiläum. Anlass zum Outdoor-Gottesdienst gab das Schutzkonzept, das sich auf der gesperrten Straße und der angrenzenden Wiese konsequent umsetzen ließ.

Pfarrer Heiko Bräuning, bekannt als TV-Prediger und bigFM-nighttalk-Seelsorger ermutigte in seiner Predigt, der Corona-Angst weniger Gehör zu schenken, vielmehr der Einschätzung Jesu zu folgen, der im Johannesevangelium zitiert wird: „In der Welt habt ihr Angst, aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden.“ Mit seinem Sohn Dominik und dem begnadeten Pianisten Michael Gundlach gab er dem Gottesdienst die passende musikalische Note. Christian Kimmich, Leiter von EC-MOT hielt in seinem kurzen Statement zu 30 Jahren EC-MOT am Motto fest, das sich der Arbeitskreis vor 30 Jahren gab: Jesus for biker, biker for Jesus. Auch nach 30 Jahren soll sich die Arbeit an diesem Motto orientieren, gleichzeitig auch am Puls der Zeit sein. Daher hat EC-MOT zusammen mit der Initiative Motorrad und Kirche (MuK) ein Positionspapier zum Motorradlärm veröffentlicht. Darin erklären sich die Initiatoren solidarisch mit motorradlärmgeplagten Anwohnern und sprechen sich für einen verantwortungs- und umweltbewussten Fahrstil aus.

Aufgrund der vielen Besucher mussten etliche ihre Benzingespräche mit Kaffee und Kuchen führen, da der vom Glattener Bibelkreisteam servierte Spanferkel-Imbiss restlos verspeist wurde.